Burg, Dolmen (“Steintisch”), menhir (“langer Stein”), Wein und Olivenöl

Dauer: 4 Stunden
Sprache: Englisch
Verfügbarkeit: das ganze Jahr über Montag – Samstag
Treffpunkt: in Otranto an einem Ort Ihrer Wahl
Endpunkt der Führung: in Otranto an einem Ort Ihrer Wahl
Aktivitätsniveau: leicht
Themenschwerpunkt: Kunst und Geschichte, Kultur und Traditionen, Natur, Wein und Gastronomie

Beschreibung
Der Stadtrundgang beginnt mit einer Führung im Umland von Otranto (auf der Salentohalbinsel). Zu entdecken gibt es hier steinerne Überreste aus lang vergangenen Zeiten, die sogenannten „Dolmen“ und „Menhir“. „Dolmen“ kommt aus dem Bretonischen und bedeutet “Steintisch” und „Menhir“ bedeutet “langer Stein”. Diese Gesteinsformationen sind nur einige der Spuren, die die Geschichte in Apulien hinterlassen hat.
Wir werden dann Corigliano d’Otranto besuchen, wo die Burg einen Besuch wert ist. Sie hat eine sehr interessante Fassade. Es handelt sich um ein seltenes, sehr schönes Beispiel barocker Militärarchitektur.
Die Reise endet mit einem Besuch eines Familienbetriebes mit einem Weinkeller und einer unterirdischen Olivenmühle, wo wir Gelegenheit haben werden apulisches natives Olivenöl (Extra Vergine) und Wein zu verkosten.

Andere Optionen
Es ist auch möglich, Galatina zu besuchen und dabei die schöne Kirche der heiligen Katharina von Alexandrien zu besichtigen, die ein seltenes Beispiel für die gotische Architektur im Salent ist. Anschließend kann die Süßspeise “Pasticciotto“ dort gekostet werden, wo sie erfunden wurde.

Für Anfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung, bitte senden Sie uns eine Email an [email protected]

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.