APULIEN IN 8 TAGEN

Bari – Alberobello – Castellana Grotte – Ostuni – Martina Franca – Lecce – Gallipoli oder Otranto – Salentinische Strände (Torre dell’Orso)

Patronatsfeste:

Bari: 07. Mai  09. Mai, Patronatsfest des Stadtheiligen von Bari San Nicola  

Alberobello: 27. September: Höhepunkt der Feierlichkeiten zu Ehren der Santi Medici Cosmas und Damian

Ostuni:  26. August, Patronatsfest des Stadtheiligen Sant‘Oronzo

Lecce: 26 August,  Patronatsfest des Stadtheiligen Sant’Oronzo

Sie sich eine Pause und tauchen Sie ein in die von Olivenhainen geprägte Landschaft zwischen dem Ionischen und dem Adriatischen Meer. Lernen Sie die Traditionen Apuliens kennen. Dazu gehören beispielsweise die Weihfeste, bei denen Scapece, ein Fischgericht mit Safran nicht fehlen darf. Erfreuen Sie sich an der sprichwörtlichen südländischen Gastfreundschaft! Spazieren Sie durch die Altstadtgassen in den kleinen Ortschaften, lassen Sie sich deren Geschichte von einem ortskundigen  Reiseführer erzählen.

Erster Tag

Ankunft am Flughafen von Bari Palese und Transfer zum Hotel in Bari im Privatauto mit Chauffeur. Am Nachmittag Besuch der Altstadt mit einem Reiseführer. Abendessen in einem Restaurant in Bari und Übernachtung in einem Hotel der gehobenen Mittelklasse in Bari.

Zweiter Tag

5--alberobello21

Abfahrt um 9.00 Uhr mit dem Privatauto mit Chauffeur. Ankunft in Alberobello nach ca. 30 Minuten. Die Stadt Alberobello ist für ihre Trulli bekannt und gehört zum UNESCO Weltkulturerbe. Sie befindet sich im hügeligen Itria-Tal, in dem Öl und Wein produziert wird. Führung mit ortskundigem Reiseleiter und Mittagessen in einem Restaurant. Am Nachmittag fahren Sie weiter nach Castellana Grotte, wo Sie die Höhlen mit ihren alabasterfarbenen Tropfsteinen besichtigen können. Auf Wunsch kann hier auch eine Führung mit einem Ortskundigen Reiseleiter für Sie organisiert werden. Den Preis hierfür teilen wir Ihnen gerne auf Anfrage mit. Am Abend werden Sie ins Hotel zurückgebracht. Das Abendessen ist nicht inkludiert. Sie übernachten im Hotel in Bari.

Dritter Tag

Abfahrt um 8.00 Uhr ins Itriatal und Check In in einer zu einem kleinen Hotel ausgebauten Masseria (schönes, geschichtlich und architektonisch interessantes Gebäude) oder auf Wunsch in einem Hotel in der Altstadt von Ostuni. Willkommensgetränk und leichtes Mittagessen in der neuen Unterkunft. Am Nachmittag besichtigen Sie Ostuni Weil die Häuser weißgetüncht sind, wird die Stadt auch die „weiße Stadt“ genannt. Die Altstadt von Ostuni ist nur ca. 6 km vom Meer entfernt. Sie können die Stadt auf eigene Faust erkunden oder wir können Ihnen einen deutschsprachigen Reiseleiter empfehlen. Sie gehen in Ostuni Abendessen und werden vom Chauffeur dann zurück in die Masseria gebracht oder Sie gehen ins Hotel in der Altstadt von Ostuni.

Vierter Tag

Am Vormittag besuchen Sie die Altstadt von Martina Franca, eine Residenzstadt, die für ihre barocken Gebäude bekannt ist. Bis ins 19. Jahrhundert war Martina Franca von Stadtmauern umgeben. Man betrat die Stadt durch eines der vier Tore aus der Zeit der Renaissance und des Barock, die es heute noch gibt. Einen ortskundigen, deutschsprachigen Reiseleiter können wir Ihnen auf Wunsch empfehlen. Mittagessen in einem Restaurant und Ankunft in der Masseria oder im Hotel am Nachmittag. Sie können sich entweder einen Nachmittag lang Ruhe und Entspannung gönnen oder an einem der Ausflüge teilnehmen, den unsere Partnerorganisation Green Apulia organisiert. Green Apulia bietet optional Ausflüge an, die Sie in die unberührte Natur zwischen den Dörfern Apuliens führen. Freizeit zum Abendessen. Wir empfehlen Ihnen gerne ein Restaurant oder Lokal. Übernachtung in der Masseria oder im Hotel.

Fünfter Tag

Abfahrt um 8.00 Uhr nach Lecce, der „barocken“ Stadt, in der Sie Kirchen, Abteien und einfache Häuser mit verzierten Balkonen finden, die alle im Lecceser Barockstil gebaut sind. Ein schönes Beispiel für diesen Stil ist die Fassade der  Kirche Santa Croce. Es gibt auch ein römisches Theater in Lecce und wegen seiner Rokoko-Bauten wird die Stadt auch manchmal das „Florenz des Südens“ genannt. Erleben Sie diese schöne Stadt mit einem privaten Reiseführer. Mittagessen in einem Gasthaus. Am Nachmittag können Sie einkaufen gehen oder sich entspannen. Zum Abendessen, das nicht inkludiert ist, empfehlen wir Ihnen auf Wunsch gerne ein Restaurant. Übernachtung in der Masseria oder im Hotel.

Sechster Tag

Abfahrt um 9.00 Uhr

Hier haben wir zwei Vorschläge, aus denen Sie entweder einen auswählen können oder uns Ihre eigenen Urlaubsideen mitteilen können, damit wir Ihnen ein maßgeschneidertes Angebot machen können.

– der Reisebaustein „Ionische Küste“ des Salento sieht als Ausgangspunkt für alle Ausflüge eine Unterkunft in einer Masseria bei Gallipoli an der westlichen Küste des Salento vor.

– der Reisebaustein “Adriaküste” des Salento führt Sie in eine Masseria außerhalb von Otranto. Die Stadt Otranto wird auch die „Tür zum Orient“ genannt, weil sie so weit östlich liegt.

Der erste Tag ist der Entspannung und dem Kennenlernen der schönen Strände des Salento gewidmet. Es gibt im Salento Sandstrände, aber auch Strände wie den von Torre dell’Orso, dem Strand, bei dem zwei Felsen aus dem Meer ragen, die die zwei Schwestern (Due Sorelle) genannt werden. Abendessen in der Masseria und Übernachtung.

Siebter Tag

Um 9.00 Uhr besuchen Sie die Altstadt von Gallipoli oder Otranto. Wir können Ihnen einen deutschsprachigen, ortskundigen Reiseführer empfehlen. Wenn Sie es vorziehen, können Sie die Alstadt auch ohne privaten Reiseleiter erkunden. Mittagessen in einem Gasthaus (einer sogenannten Osteria). Nachmittags entspannen Sie sich an einem der schönen Strände. Gerne empfehlen wir Ihnen auf Wunsch ein Restaurant, in dem Sie gut zu Abend essen können. Übernachtung in der Masseria.

Achter Tag

Der Chauffeur bringt Sie mit dem Privatauto zum Flughafen Bari oder Brindisi. Abreise.

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.