“Pappaiottule” ist eine Speise, die aus übriggebliebenen Zutaten zubereitet wird. Entstanden ist das Gericht deshalb, weil man, nichts Essbares wegwerfen“ sollte. Die Pappaiottula wird aus Brot gemacht, das man anfeuchtet und dann Ei und Käse dazu gibt, um daraus Bällchen zu formen, die dann in Olivenöl gebraten werden. Dazu kommen noch Artischoken oder Zucchini in eine backofengerechte Form. Alles zusammen wird im Ofen überbacken. Die PAPPAIOTTTULA war das Festtagsessen der Armen. Besonders gut schmeckt dieses Gericht mit Tomatensauce.
Il presidente
Sergio Chirenti
Über das Volksfest
Titel: sagra delle pappaiottule
Untertitel:
Daten: 21.-23. August 2016
Zeit: 20.00-24.00

Ort: via g. pascoli Castri di Lecce (LE)

Nähere Informationen erhalten Sie unter:
Tel.: 3355222175

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.